Datenschutzbestimmungen

Gültig ab dem 10/03/2019

Einführung

Deutsche LEI ist mit Baltic LEI OÜ verbunden, das in Estland registriert ist und als LEI-Registrierungsstelle in Nord- und Südeuropa tätig ist. Wir sind in Großbritannien unter der Marke Deutsche LEI tätig.

Die Baltic LEI OÜ (im Folgenden „BLEI“) verarbeitet und verwendet Kundendaten auf Grundlage der in diesem Dokument beschriebenen Richtlinien. Wenn der Kunde diese Richtlinie akzeptiert, markiert er das entsprechende Feld, bevor er den Legal Entity Identifier-Antrag einreicht. Durch entsprechendes Markieren dieses Kästchens erteilt der Kunde BLEI die Erlaubnis, seine Daten für alle Prozesse und Aktivitäten zu verwenden, die mit dem Erhalt einer LEI-Nummer verbunden sind.

1. Erfassung von Kundendaten

1.1. Die Erfassung der Kundendaten erfolgt auf der Deutsche LEI-Webseite www.deutschelei.de, wenn der Kunde den Antrag ausfüllt und einen LEI für sein Unternehmen anfordert oder wenn der Kunde einen Antrag auf Verlängerung seines LEI stellt. Nach Erhalt des Antrags kann BLEI gegebenenfalls weitere Informationen per E-Mail oder telefonisch anfordern. BLEI kann auch relevante Informationen von der lokalen Unternehmensregistrierungsstelle anfordern.

1.2. BLEI erfasst nur die Kundendaten, die erforderlich sind, um eine LEI-Nummer, eine LEI-Verlängerung oder eine andere Aktivität, die mit einem LEI verbunden ist, durchzuführen.

1.3. Zu den vom Kunden benötigten Daten gehören der Firmenname, die Registrierungsnummer, die rechtliche Adresse, die Anschrift des Firmensitzes (falls sich diese von der rechtlichen Adresse unterscheidet), die Informationen des Mutterunternehmens (wenn das Unternehmen eine Muttergesellschaft hat, die die Finanzdaten konsolidiert). Nachname und Vorname des Vertreters, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

2. Verarbeitung und Weitergabe der Kundendaten

2.1. BLEI verarbeitet die Kundendaten mit moderner Datenverarbeitungssoftware. Ziel ist es, die Kundendaten in ein Format zu bringen, das von den GLEIF-akkreditierten LOUs akzeptiert wird.

2.2. BLEI überträgt Kundendaten nur an von GLEIF akkreditierte LOUs, um einen LEI zu erhalten. LOUs sind gesetzlich dazu verpflichtet, die erhaltenen Daten aufzubewahren und zu schützen.

3. Kundendatenschutz und -behaltung

3.1. BLEI übermittelt keine Kundendaten an Dritte, es sei denn, es ist für eine LEI-bezogene Aktivität erforderlich.

3.2. Die Kundendaten werden auf den virtuellen Servern von BLEI gespeichert, sodass wir den Kunden zeitnah Informationen zur LEI-Verlängerung zur Verfügung stellen können.

4. Aktualisierung von Kundendaten

4.1. Der Kunde ist allein für die Daten verantwortlich, die im Namen des Unternehmens (von und zu BLEI) übermittelt werden. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, BLEI über alle Änderungen oder Aktualisierungen zu informieren.

4.2. BLEI haftet nicht für mögliche Schäden, die durch falsche Daten verursacht werden.

Top