Wann brauchen Sie einen LEI? - Deutsche LEI
Seit dem 3. Januar 2018 sind LEIs für alle Unternehmen verbindlich, die in der Europäischen Union registriert sind und mit Wertpapieren handeln.

Wann brauchen Sie einen LEI?

Legal Entity Identifier

Wann brauchen Sie einen LEI?

Datum des Posts

Alle Unternehmen, die an den Finanzmärkten von Großbritannien oder innerhalb der Europäischen Union handeln möchten, benötigen jetzt Legal Entity Identifiers (LEIs). Diese Änderungen erfolgten am 3. Januar 2018, als die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente in Kraft trat.

Zwar sind Einzelpersonen von diesen Veränderungen nicht betroffen, Rechtspersönlichkeiten wie Trusts, Unternehmen, Pensionskassen, Wohltätigkeitsorganisationen, Akademien, Partnerschaften und einige Gesellschaften ohne eigene Rechtspersönlichkeit könnten aber davon betroffen sein. LEIs sind dazu bestimmt, den Rechtsträger, der die Finanztransaktionen eingeht, zu identifizieren, und nicht das Finanzinstrument. Daher ist das Verfahren zur Beantragung einer LEI für alle Rechtsträger gleich, unabhängig davon, mit welchem ​​Instrument sie handeln werden.

LEIs sollten nicht für Einzelpersonen oder für Abteilungen eines Unternehmens beantragt werden. Wenn ein Geschäftsbereich eines Unternehmens einen LEI benötigt, sollte er den LEI seiner Muttergesellschaft verwenden. Separate Zweigniederlassungen eines Rechtsträgers können einen separaten LEI erhalten, wenn sie sich in verschiedenen Ländern befinden. Zweigstellen innerhalb eines Landes können nur einen LEI erhalten. Daher sollte sorgfältig geprüft werden, welche Zweigstelle den LEI erwirbt. Darüber hinaus ist die Gültigkeit des LEI der Zweigstelle an die der Hauptniederlassung gebunden. Deshalb wird er unter Umständen ungültig, wenn der LEI der Hauptniederlassung ungültig wird (d. h. wenn der LEI nicht verlängert wird). Offensichtlich ist es einer Niederlassung eines Unternehmens auch nicht möglich, einen LEI zu beantragen, wenn die Hauptniederlassung noch keinen hat.

In den einzelnen Gerichtsbarkeiten wird festgelegt, ob ein LEI von Unternehmen gehalten werden muss, die in diesem Rechtsgebiet tätig sind. Eine detaillierte Liste, in der der Status von LEIs in einer Reihe globaler Gerichtsbarkeiten aufgeführt ist, ist hier verfügbar: https://www.gleif.org/de/about-lei/regulatory-use-of-the-lei. Sie werden feststellen, dass LEIs jetzt unter anderem von den Zentralbanken in Argentinien, Mexiko, Russland und Indien sowie für bestimmte Transaktionen in Kanada, der EU, Russland, Singapur, den USA, Großbritannien, der Schweiz, Südafrika und Malaysia verlangt werden.

Andere Gerichtsbarkeiten, wie zum Beispiel Australien, könnten die Angabe eines Legal Entity Identifiers verlangen, tun dies jedoch bis jetzt noch nicht.